• erreichbar: 07821/993856 (Mo - Fr von 10 - 18:30 Uhr, Sa bis 14 Uhr)
  • Kostenloser Versand ab 39,90 Euro
  • Schnelle Retourenabwicklung
  • seit über 30 Jahren
  • Geprüfter Shop
  • erreichbar: 07821/993856 (Mo - Fr von 10 - 18:30 Uhr, Sa bis 14 Uhr)
  • Kostenloser Versand ab 39,90 Euro
  • Schnelle Retourenabwicklung
  • seit über 30 Jahren
  • Geprüfter Shop

"Diese Artikel fallen in den Anwendungsbereich des WaffG und werden nur an Personen geliefert, die das 18. Lebensjahr vollendet haben."

Längst haben Wurfmesser den Sprung von der Zirkusmanege in private Gärten geschafft.

Prinzipiell lässt sich jedes Messer werfen, spezielle Wurfmesser bieten allerdings wesentliche Vorteile:

Sie sind aus „weichem“ Stahl gefertigt und damit weniger bruchanfällig, sollte das Messer abprallen oder auf den Boden fallen.

Sie sind spezifisch ausbalanciert.

Die Klingengeometrie ist an die spezielle Anforderung beim Werfen angepasst.

Sie sind in der Regel nicht oder nur wenig geschliffen, was das Verletzungsrisiko beim Halten der Klinge reduziert.

Einige unserer Messer bieten außerdem die Möglichkeit der individuellen Balanceverstellung.

Es gibt mehrere Techniken ein Messer zu werfen, bzw. zu halten. Gängig ist der Hammergriff, bei dem das Messer

am Griff gefaßt wird.

Für leichtere Messer empfiehlt sich der so genannte Pinch-Griff.

Hierbei wird die Spitze des Messers zwischen Daumen und gekrümmten Zeigefinger gehalten.

Eine wesentlicher Faktor beim Messerwerfen spielt die richtige Distanz.

Steckt das Messer mit dem Griff nach oben zeigend im Ziel, sollte die Entfernung leicht verkürzt werden. Zeigt der Griff nach unten, muss im Umkehrschluss die Distanz etwas erhöht werden.

Beim Üben sollte darauf geachtet werden immer nur einen Faktor zu verändern. Also entweder Distanz, Wurftechnik oder Haltung, nicht aber mehrere auf einmal.

So können Sie sich dem perfekten Wurf Schritt für Schritt nähern.

Die Gewichtsangaben beziehen sich jeweils auf ein einzelnes Messer.